Sie sind hier:

2006

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

Kinderkarneval

Abschied der 4. Schuljahre

Offene Gartenpforte

Zartbitter-Theater

Projekttag zur Fußball-WM

Namensfest

Kreismeisterschaften Schwimmen

Kartoffelfeuer

Aufbau Treibhaus

Martinsfest

2015

2016

Allgemein:

Startseite

Haftungsausschluss

Letzte Änderung

Sitemap

Kontakt

Impressum

Präventionstheater Zartbitter aus Köln:

Ich bin doch nicht blöd

Mit einem einfachen VW Bus kamen sie pünktlich um 8 Uhr in Orsbeck an.

Ein Mann und eine Frau – mehr nicht….

Mit vielen helfenden Händen machten alle aus unserer Turnhalle ein Theater.

Da wir im Vorfeld die Information bekommen hatten, dass Nähe zu den Kindern erwünscht ist, haben wir unsere Bühne nicht genutzt, sondern ebenerdig aufgebaut.

Ganz viele Umzugskartons mussten aufgestellt werden, denn Tine ist gerade in der neuen Wohnung angekommen.

Aber nachdem die Bühne soweit vorbereitet ist, wird von den fleißigen Helferinnen zuerst einmal ein leckeres Frühstück serviert.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Alle Kolleginnen der OGS und Hausaufgabenbetreuung sind gekommen.

Um kurz vor 10 Uhr treffen dann auch schon ganz viele Eltern ein – und natürlich unsere kleinen Gäste aus den Kitas Regenbogen und AWO.

Die Turnhalle ist voll besetzt.

Hinter der Bühne sind aus den beiden Bühnenbauern und Tontechnikern Tine und Teugel geworden.

Die Geschichte wird mit viel Humor inszeniert – und hat doch Tiefgang.

Nach dem Stück beantworten die beiden Allround Talente noch die Fragen der Kinder.

Welch ein gelungener Schulmorgen, der ohne all die fleißigen HelferInnen aus der Elternschaft und das Organisationstalent unseres Hausmeisters Dieter Barten nicht möglich gewesen wäre.

Ein ganz dickes Dankeschön an ALLE!

Die Heinsberger Zeitung schreibt am 23.4.16:

Interessantes Stück ohne den erhobenen Zeigefinger

Theaterproduktion des Vereins Zartbitter zum Thema Missbrauch gastiert in der katholischen Grundschule in Orsbeck
Von Anna Petra Thomas

Wassenberg-Orsbeck. Das Thema Missbrauch steht in der Martinusschule, der katholischen Grundschule in Orsbeck, in diesem Jahr im Fokus. Da passte es natürlich gut, den Kölner Verein Zartbitter, die Kölner Kontakt- und Informationsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Jungen und Mädchen, mit einer ihrer Theaterproduktion in die Schule einzuladen.

Zuschauer waren nicht nur die Grundschulkinder, sondern auch ihre Lehrerinnen und ihre Eltern und Großeltern. Gekommen waren zudem Kinder aus den beiden Wassenberger Kindergärten mit ihren Erziehern.

„Ganz schön blöd!“ lautete der Titel des Stücks, bei dem es um den Umzug von Tine mit ihren Eltern ging. Gesprächspartner bei der Suche nach der Plüschkatze Dolores in den Kartons in ihrem Kinderzimmer war der „Teugel“, halb Engel, halb Teufel, der unbedingt die Prüfung zum Schutzengel bestehen möchte. Er vermittelte Tine, dass es mutig ist, zu den eigenen Ängsten zu stehen und sich in komischen oder belastenden Situationen Hilfe zu holen. „Hilfe holen ist kein Petzen und kein Verrat!“, erklärte ihr der „Teugel“.

Ohne Zeigefinder-Pädagogik und pädagogisch sinnlose generelle Verbote setzte das Stück auf eine lebensnahe Aufklärung. Im Anschluss kamen die jungen Zuschauer ins Gespräch. Sie konnten miteinander über schöne und schwierige Situationen ihres Kinderalltags sprechen oder auch Ideen entwickeln, wie sie sich gegen sexuelle Übergriffe wehren und gegenseitig unterstützen können.

Alle erhielten nach der Vorstellung ein kleines Heft „Tipps gegen Angstmache, Erpressung und sexuelle Belästigung“ und dazu ein kleines, mintgrünes Armband mit der Aussage „Mein Foto gehört mir!“.

Bild der Heinsberger Zeitung vom 23.4.16