Sie sind hier:

2006

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

Flohmarkt und "Baumarkt"

Klassenfahrt Schlagstein

Abschied 4. Schuljahre

Flachs

Besuch des Flachsmuseums Beeck

Der Zirkus kommt!!!

Zirkusfest

10 Jahre OGS/Offene Gartenpforte

2016

Allgemein:

Startseite

Haftungsausschluss

Letzte Änderung

Sitemap

Kontakt

Impressum

Flachs- oder Leinsamen

Nachdem wir uns im vorigen Jahr sehr intensiv mit dem Produkt unserer Heimat, der Weide, beschäftigt haben und zusammen mit Herrn Hensen ein Weidentipi und einen Weidenzaun gebaut haben, wollen wir uns in diesem Jahr mit dem Flachs beschäftigen. Flachs wurde früher in unserer Gegend viel angebaut. Genutzt hat man die Pflanzen, um daraus den wertvollen Leinenstoff herzustellen. Deshalb heißt der Samen auch Leinsamen. Dieser Samen ist sehr ölhaltig und kann z.B. auch heute noch in der Schrofmühle in Rickelrath herausgepresst werden. Auch in Müsli und in der Verarbeitung von Brot wird Leinsamen oft verwendet. Allerdings ist der Flachsanbau bei uns ganz ausgestorben, weil sich diese Arbeit nicht mehr lohnt.
Trotzdem wollen wir uns mit dem Thema beschäftigen und in unserem kleinen Schulgarten Flachs aussäen und den Wuchs bis zur Ernte beobachten. In den Sommerferienspielen können interessierte Schüler dann das Flachsdiplom erwerden. Das machen wir zusammen mit dem Flachsmuseum in Beeck. Nach den Sommerferien, im Rahmen der Offenen Gartenpforte, wollen wir dann an unserer Schule noch einmal alle Schritte bis zur Herstellung von Leinen verdeutlichen.

Herr Hermes bespricht mit interessierten Schülern und der Garten-AG die einzelnen Schritte. Flachs sollte am 100. Tag des Jahres ausgesät werden, also ... Die Schüler meinten, es wäre Nachmittag, also keine Schule mehr, da müsste man so schwere Aufgaben nicht mehr rechnen!
Wir einigten uns dann auf Mitte April. Leider sind wir ca. 14 Tage später dran, weil der AG-Leiter vorige Woche "wegen Rücken" ausgefallen ist.
Vor der Aussaat muss das Beet gegraben und mit der Harke gelockert werden. Normalerweise wird Flachs breitwürfig ausgesät. Da wir aber nur eine kleine Fläche bearbeiten wollen, haben wir den Leinsamen in Reihen gesät.

Alle Schüler arbeiteten fleißig mit. Zunächst wurde eine Rille gezogen, ca. 2 cm tief. Da hinein wurden die Samen gelegt. Anschließend wurde die Reihe mit Erde bedeckt und mit dem Rechen etwas angedrückt. Für die nächste Reihe wiederholten sich die Schritte: harken, Rille ziehen, Samen hineinlegen, mit Erde bedecken und andrücken. Wir haben 4 Reihen gesät.
Jetzt heißt es abwarten: 100 Stunden nach der Aussaat kommen die ersten Pflänzchen aus der Erde und nach 100 Tagen kann geerntet werden.

Aussaat am 28.4.2015

Mit Erde bedecken

100 Stunden später

Wie Sie sehen, sehen Sie - (fast) nichts.
Die Erde hat sich etwas gehoben, aber die Keimlinge sind noch nicht herausgekommen.

6.5.2015

Gut eine Woche nach dem Aussäen war es dann soweit, die ersten Keimlinge drangen durch die Erde dem Licht entgegen. Warum es bei uns mehr als 100 Stunden gedauert hat, liegt wohl daran, dass wir in Reihen gesät haben und die Samen mit Erde überdeckt haben.

7.5.2015: 1 Tag später

Jetzt waren die Reihen geschlossen. Überall keimten die Flachs- oder Leinsamen.

12.5.2015

Eine Woche später, am 12.5.2015, lohnt es sich schon, den Zollstock herauszuholen. Die Pflanzen sind nun schon 2 - 3 cm hoch.

20.5.2015

Der Flachs wächst und wächst. Innerhalb dieser Woche ist der Flachs jetzt auf 5 - 6 cm gewachsen.

2. Juni 2015

Der Flachs wächst und wächst. Er ist jetzt schon fast 10 cm hoch. Aber auch das Unkraut wächst. Deshalb stand in der Garten-AG Unkraut jäten auf dem Programm.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

26.6.2015

Ende Juni ist es dann soweit. Der Flachs ist gut gewachsen und die ersten Blüten sind zu sehen.

30.6.2015

Schon wenige Tage später stand der Flachs in voller Blüte. Wir hatten es zunächst noch gar nicht gemerkt, weil der Flachs immer nur wenige Stunden am Tag bei Sonne die Blüten öffnet.

26.8.2015: Erntezeit

Endlich war es soweit! Zwar hatten einige Pflanzen immer noch blaue Blüten, aber die Zeit der Ernte war gekommen. Der Flachs wird mit Wurzeln ausgerissen. Da wir nur 3 Reihen gesät hatten, war die Arbeit schnell erledigt. Einige Kinder haben das Beet sofort vom Unkraut befreit. Anschließend haben wir die die ausgerissenen Flachshalme zu kleinen Bündeln zusammengelegt und mit einer Kordel gebunden. Zum Trocknen wurden sie dann zu kleinen Häufchen (Garben) aufgestellt. Da wir nur wenig geerntet haben, kamen wir mit einer Garbe aus.

Wir berichten weiter.