Sie sind hier:

2006

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

Ostern

Fastenzeit

Adventsfeier 2016

Dorffest 2016

Sponsorenlauf

Karneval

Einschulung 2016

Flachsprojekt 2016

Allgemein:

Startseite

Haftungsausschluss

Letzte Änderung

Sitemap

Kontakt

Impressum

Am Freitag, den 27.5.2016 ab 9.00 Uhr führte die Martinus-Schule Orsbeck statt der für diesen Tag vorgesehenen Bundesjugendspiele einen Sponsorenlauf auf dem Sportplatz "Am Wingertsberg" durch. Die gespendeten Gelder sollen für die Verschönerung des Schulhofes verwendet werden. Wie schon im Elternbrief zu diesem Lauf zu lesen war, sollte "unser Schulhof nicht überwiegend aus eintönigem grauen Asphalt bestehen, sondern Anregungen zum Spiel bieten und zur aktiven Beschäftigung einladen. Besonders nach Phasen, in denen Kinder konzentriert gearbeitet haben, können sie durch ansprechende Aktivitätsflächen zu Bewegungsspielen animiert und so in ihrer gesundheitlichen Entwicklung gefördert werden. Dies kann z.B. durch das Anlegen einer Rasenfläche, die eine flexible Nutzung für mehrere Sportarten zulässt, geschehen."

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Schulleiterin, Frau Tholen, erklärte Frau Wibbeke noch einmal für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, - auch einige Väter und Mütter liefen mit -, die Regeln. Besonders wichtig war es, nach jeder Runde ein Gummibändchen zu erhalten, damit anschließend die erlaufenen Runden festgehalten werden konnten. Sie wies auch noch einmal darauf hin, dass die Kinder nicht rennen, sondern joggen, also langsam laufen sollten, um möglichst viele Runden zu schaffen.

Als Angebot für ein Aufwärmtraining standen einige erfahrene Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse bereit.

Kurz nach 9.00 Uhr startete dann das 3. Schuljahr. Das Training in den Vortagen schien sich auszuzahlen, denn die Läufer zeigten durchweg einen guten Laufstil, keiner rannte einfach drauflos. Man verstand es, sich die Kräfte einzuteilen.

Die Mitarbeiterinnen der OGS boten auf der Rasenfläche diverse Spiele an: Federball, Gummitwist, Seilchenspringen, Gesellschaftsspiele, aber auch Entspannungsangebote wurden vor und nach dem jeweiligen Lauf durchgeführt.

Die Eltern boten eine Mini-Cafeteria mit Getränken, Kaffee und kleinen Häppchen für zwischendurch an.

Dieter Barten, unser Hausmeister, baute die Lautsprecheranlage auf und kümmerte sich zusammen mit seinem Helfer um das "Drum und Dran hinter den Kulissen".

Während die ersten nach dieser Anstrengung schon ruhten und sich stärkten, entwickelten andere enormen Ehrgeiz und liefen und liefen.

Zwischenzeitlich bereitet Frau Latour, die ebenfalls zusammen mit einigen Eltern mitlief, die beiden 4. Schuljahre auf den Lauf vor.

Zum Schluss starteten die beiden 1. Klassen. Auch sie zeigten ihr Können und wurden durch Mitschüler, vor allem auch durch die Eltern, Lehrerinnen und Mitarbeiterinnen der OGS mächtig angefeuert.

Während all dieser Ereignisse zogen einige Schülerinnen und Schüler unbeeindruckt vom gesamten Spektakel ihre Runden. Sie waren von Anfang an dabei und liefen und liefen und gaben alles, was in ihnen steckt. Einige mussten sogar von den Lehrerinnen oder Eltern gestoppt werden, damit sie sich nicht zu sehr verausgabten.

Unsere Stars

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Die Sieger der einzelnen Klassen:

Ein ganz besonderes Lob möchte ich Amelie aussprechen, die immer noch durch ihre Krankheit etwas gehandicapt, 20 Runden gegangen ist. Schülerinnen, die bereits ihren Lauf beendet hatten, haben Amelie begleitet. Auch das ist nicht selbstverständlich.

Zum Abschluss bildeten alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen einen großen Kreis und riefen, angeführt von Frau Latour, den Schlachtruf so laut sie konnten.


Alles in allem wieder einmal ein besonderes Fest an der Martinus-Schule. Dann wollen wir einmal hoffen, dass so viel Geld zusammen gekommen ist, dass die Wünsche zur Umgestaltung des Schulhofes verwirklicht werden können.