Sie sind hier:

OGS-Haus

Verzahnung Vor- und Nachmittag

Hausaufgaben

Mittagessen

Arbeitsgemeinschaften

Ferienspiele

Herbst 2017

Ostern 2018

Sommer 2018

OGS-Projekte

Wettbewerbe

Spende des Frauenkarnevals

Advent: Vorbereitung auf Weihnachten

Offene Gartenpforte

Allgemein:

Startseite

Haftungsausschluss

Letzte Änderung

Sitemap

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

Gleich zu Beginn der Ferienspiele fuhr der Bus vor. 42 Kinder stiegen vergnügt ein und freuten sich auf die Fahrt zum Krefelder Zoo. Das Wetter war passend und die Kinder beobachteten gerne das unterschiedliche Treiben in den Tiergehegen. Besonderen Anklang fanden der Pinguinpool, das Regenwaldhaus, die Affen und die Großkatzen.

Nach einer Pause auf dem Spielplatz ging es ins Forscherhaus, wo Kleinstlebewesen unter „die Lupe genommen“ werden konnten. Auch hier waren die Kinder begeistert.

Mit diesen Bildern im Kopf wurde an den anschließenden Tagen eine Tierlandschaft aus verschiedenen Papprollen gebastelt. Das war für viele Kinder gar nicht so einfach, denn es gab keine Schablonen. Letztendlich haben aber alle Kinder ihren Beitrag zur Gemeinschaftsarbeit gerne geleistet.




Neben den Bastelangeboten erwartete die Kinder im Multifunktionsraum ein Stabtheater zu der Geschichte „Hab´ keine Angst, kleiner Löwe“. Alle Kinder verfolgten gespannt die Geschichte.

In der Turnhalle und auf dem Schulhof lockten themenorientierte Spiele zur Bewegung und Teamfindung an. Passende Outfits aus der Verkleidungskiste verstärkten das Eintauchen in die Tierwelt.

Wieder ging es in den Multifunktionsraum, wo ein spaßiges, ansprechendes Rollenspiel aufgeführt wurde, bei dem Tiere den Kindern verdeutlichten, wie durch Zusammenhalt Aufgaben gemeistert werden können. Spontan stiegen einige Kinder mit ins Spiel ein und belebten damit die Vorführung.

Das Highlight der Ferienspiele war dann der letzte Ferienspiel-Tag, denn da ging es nach Krafeld zum Hof von Familie Evrard. Die älteren Kinder machten eine Fahrradtour dorthin, die jüngeren Kinder wurden mit Taxen gebracht. Alle kamen gut gelaunt an.

Als erstes fiel der Blick auf die Weide mit aufgebautem Spiel-Parcour und auf die Pferde, namens Lui und Primo. Nachdem Christel Evrard alle Kinder begrüßt und einige Hofregeln erklärt hatte, konnten die Kinder nach Herzenslust auf der Weide toben und spielen. Dann erprobten sich die Kinder im Hürden- und Staffellauf. Für die teilweise kurzen Kinderbeine waren die aufgebauten Hindernisse eine echte Herausforderung. Aber alle schafften es, sie zu bewältigen, wobei einige Kinder ziemlich viel Fantasie beim Springen/ Klettern entwickelten.

Was wäre ein Besuch eines Hofes mit Pferden, wenn man den bekannten Vers - „Alles Glück der Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde“- nicht selbst einmal hautnah genießen dürfte? Für Christel Evrard war es daher selbstverständlich, dass alle Kinder, die sich meldeten, auf dem Pferderücken Platz nehmen durften und einmal um den Platz geführt wurden.

Natürlich wurde auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Neben leckerem Kuchen, für den wieder einiger Eltern gesorgt hatten, gab es Würstchen vom Grill mit Rohkostgemüse und Brötchen.

Gut gestärkt ging es zum Abschluss des Tages zum Ostereiersuchen in das kleine Krafelder Wäldchen. Ob aber wirklich alle Eier gefunden wurden? Das bleibt ein Geheimnis.

Leider standen dann die Taxen vor der Tür und auch für die Radfahrer war die Rückfahrt angesagt.

So ging eine schöne Ferienwoche, an die sich alle gerne erinnern, zu Ende.

Wir bedanken uns bei allen Eltern für die vielen leckeren und originellen Kuchenspenden.