Eltern danken den Mitarbeitern der Schule

"Rotweinwanderung 2018"


Radtour zum Effelder Waldsee


Eigentlich hat alles ganz klein angefangen. Irgendwann Anfang der 2000er Jahre haben uns einige engagierte Eltern mit ihren Hobbys, Ideen und besonderen Fähigkeiten im Rahmen von kleinen AG's, damals noch im Vormittag, unterstützt. Dafür haben sich die Pflegschaft und das Kollegium mit einem Umtrunk und ein paar Häppchen bedankt. Mit Einrichtung des Offenen Ganztages im Jahre 2005 wurde das gesamte Angebot erheblich erweitert und professionalisiert. Der Dank an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurde zur Freude aller (und zum besseren gegenseitigen Kennenlernen) aufrecht erhalten. Die ersten größeren Festivitäten gehen zurück auf Initiative unserer damaligen Schulpflegschaftsvorsitzenden, Frau Hedwig Jansen, die Rotweinwanderungen zum Adolfosee mit anschließender Einkehr bei Jansens organisierte. Der Name hat sich bis heute eingeprägt, obwohl wir auch schon Bierwanderungen o.ä. gemacht haben. In diesem Jahr wurde übrigens in besonderer Weise dem Aperol Sprizz zugesprochen.



Organisiert hatten in diesem Jahr die Schulpflegschaftsvorsitzende, Frau Kristina Duric, und ihre Vertreterin, Frau Natalie Kirchhofen. Geplant war eine Radtour von der Schule zum Effelder Waldsee mit Einkehr im "Amici Beach". Da die Tour "aber so lang war", zogen es etliche Teilnehmer vor, direkt dorthin zu fahren. Für die anderen gab es einen Zwischenstopp bei der Kollegin, Frau Christel Evrard.


Frau Evrard (links) und Frau Duric


Nach einer kleinen "Stärkung" ging es dann weiter zum Effelder Waldsee. Eine Gruppe konnte es wohl nicht abwarten und radelte uns davon, natürlich mit E-Bike!
Irgendwann kamen aber auch wir Nachzügler an und wurden von den dort Wartenden, die es sich im Amici Beach bereits gemütlich gemacht hatten, erwartet.



Nach einem längeren Hin- und Herrücken der schweren Sitzgelegenheiten fand dann doch jeder seinen Platz. Das war nicht einfach: die einen hatten zu viel Sonne, die anderen zu viel Schatten...



Nach einem ersten Glas auf der schönen Terrasse mit Blick auf den See zogen wir dann allmählich nach innen. Dort waren für uns die Tische eingedeckt und jeder (fast jeder) bekam sein bestelltes Essen zügig. Einige müssenhalt immer warten.



Doch danach zog es alle wieder auf diese wunderschöne Terrasse. Es war warm, die Sonne schien, es kam Urlaubsstimmung auf!





So wurde es noch ein langer Abend mit tollen, stimmungsvollen Eindrücken!

Einige brachen dann doch schon vor Mitternacht auf, weil sie nicht nur eine Radtour zurück bis zur Schule vor sich hatten, sondern von dort auch noch mit dem PKW nach Hause mussten.



Alle, die dabei waren!


(C) 2008 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken