Sie sind hier:

Mitarbeit der Eltern

Pflegschaft

Elterndank

Schulpflicht

Schulweg

Allgemein:

Startseite

Haftungsausschluss

Letzte Änderung

Sitemap

Kontakt

Impressum

Weinwanderung war gestern -

jetzt wandern wir auf neuen Wegen!

Auch in diesem Jahr, allerdings erste gegen Ende des Schuljahres am 30.6.2017, bedankte sich die Elternschaft wieder bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Offenen Ganztagsschule. Der Tradition folgend trafen sich auf Einladung von Frau Darius, der Schulpflegschaftsvorsitzenden, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OGS, das HA-Team und die AG-Leiterinnen und -Leiter des Offenen Ganztages, die Lehrerinnen und der Vorstand des Fördervereins zu einer Wanderung, dieses Mal (zunächst) ohne Wein.

In diesem Jahr starteten wir an der Neuapostolischen Kirche in Wassenberg-Oberstadt und sind ein Stück weit den Pilgerweg St. Marien Wassenberg gelaufen. An der Neuapotolischen Kirche gab es ein paar Informationen zu Entstehungsgeschichte der Nauapostolen. Auf Wassenberger Gebiet hatten sie zunächst eine kleine Kirche in Myhl errichtet, die allerdings Bergschäden zum Opfer fiel. Bei der Suche nach einem neuen Standort kam man auf dieses Gelände "Auf der Heide". Wir konnten die Kirche auch besichtigen. Die Neuapostolen, so hieß es, haben sich aus allen Religion "das Beste herausgesucht".

Unser Weg führte immer entlang der Beschilderung zunächst zur jüngsten Wassenberger Kirche St. Mariä Himmelfahrt. Hier wurden die von Firmlingen dekorativ ausgestellten Gemälden besonders erwähnt, die vor der Kirche zu sehen sind.

Den Wegweisern folgend wanderten wir durch das Neubaugebiet Richtung Myhl bis zur Kreuzgruppe am Schwanderberg. Ursprünglich sollte an dieser Stelle ein Wallfahrtskapelle errichtet werden. Von hier aus hat man einen wunderbaren Blick auf die Myhler Pfarrkirche. In direkter Linie folgend befindet sich Die Lourdes Grotte auf dem Justusberg.

Mittlerweile ging auf auf 20 Uhr zu und wir machten uns auf den Rückweg, vorbei am Myhler Sportplatz, entlang des Waldes bis zu unserer Einkehr im Restaurant "Zur Rennbahn".

Hier bedankte sich die Schulleiterin, Frau Tholen, ganz besonders bei der Schulpflegschaftsvorsitzenden, Frau Darius für die Organisation.

Wenn auch einige etwas länger auf das bestellte Essen warten mussten, blickten doch alle auf einen gemütlichen Abend zurück und eine kleine Gruppe kehrte anschließend noch im Wassenberger Weinkeller ein, um bei einem Gläschen Wein den Abend ausklingen zu lassen.