Sie sind hier:

Terminübersicht

"Wertevermittlung als Fundament"

Rundgang

Ereignisse im Schuljahr

Sinnesgarten

Unser Aquarium

Kreismeisterschaften Schwimmen

DFB-Mobil

Theateraufführung Klasse 3

Fußballcourt

Einweihung Fußballcourt

Sicher Rad fahren

Tagesausflug 1. Klasse

Frühstück Klasse 2

Adventliche Feier

Märchen

Altweiber

Projekttage Lesen

Die Lese-Lernhelfer

Stiftung Lesen

Besuch des Bischofs

Sport macht fit

Musikkarussell

Abschied 4. Schuljahr

Gesund macht Schule

Das neue Schuljahr

Allgemein:

Startseite

Haftungsausschluss

Letzte Änderung

Sitemap

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

Neues Land - weiter geht's!

Am 6.7.2018, erstmalig an einem Freitag, verabschiedeten sich die Schülerinnen und Schüler des 4. Schuljahres von ihrer Schule. Frau Dahm hatte mit ihrer Klasse ein unterhaltsames, kurzweiliges und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Klassenlehrerin begann der Bühnenauftritt draußen, im Boot des Offenen Ganztages. Gruppenweise liefen von dort die Kinder los und erstürmten die Bühne. Dies wurde in Videosequenzen über Beamer in der Turnhalle eingeblendet. Dort machten die Schüler zum Song "He's a pirat" die entsprechenden Wellenbewegungen.

Joshua und Adia begrüßten die Gäste. "4 Jahre Grundschule, fast ein halbes Leben, haben wir zusammen gelernt, gelacht, gestritten, Probleme gelöst, Mist gebaut, ..." Das Schiff hat die Klasse symbolisch begleitet. Hier endet der 1. Teil der Reise. "Auf zu neuen Ufern!"




Nach dem Tanz "I am what I am" stellten sich alle Schülerinnen und Schüler kurz vor. Dabei klebten sie ihre Ich-Buttons in die vorbereitete Du-Form.

Zum Lied "Count on you" zeigte die Klasse einige Ausschnitte der Arbeit mit flowventure:




Langsam bildete sich in der Klasse so etwas wie ein "Wir"-Gefühl, besonders natürlich während der Klassenfahrt. Dazu präsentierten sie nun eine Rhythmus-Performance. Frau Dahm im Hintergrund gab den Takt vor.



Soweit der Rückblick auf die Grundschulzeit, doch wie geht es weiter? "Wir wünschen uns, dass jeder für sein Leben das richtige Fahrzeug findet!"

das Auto flexibel sein, halten, wo man will, selbst steuern, Tempo bestimmen
der Zug einer vorgegebenen Spur folgen, nicht selbst lenken müssen, aber aussteigen, wo man möchte, und auch wieder zusteigen, wann immer es weitergehen soll.
das Flugzeug schnell, ohne Umwege, keine Zeit verlieren, gerade Linie zum Ziel.
das Segelboot die Weite genießen, offen bleiben, sich treiben lassen.
das Fahrrad aus eigener Kraft vorankommen, bergauf mit mehr Power, dafür bergab dann genussvoll ernten, was man vorher investiert hat.
zu Fuß langsam und genussvoll voranschreiten, die Umgebung bewusst wahrnehmen, die Natur und das Leben mit offenen Augen genießen und bestaunen.



Mit dem Tanz "Träume" und einem herzlichen Dankeschön an die Grundschule verabschiedeten sich schließlich alle Schülerinnen und Schüler von der Martinus-Schule.




Denise, die Schwester von Frau Dahm, die die Klasse auch auf der Klassenfahrt begleitet hat, sang ihnen noch einmal den Hit "Auf und davon" vor, der so etwas wie der Klassensong wurde. (Auch später, beim gemütlichen Beisammensein, wollten alle diesen Song immer wieder hören und mitsingen.)



Nach dem Programm lobte Frau Tholen die Aufführung und die tolle, gemeinschaftliche Leistung der Klasse. Sie hat in den letzten Monaten des Öfteren mit den Schülern und Schülerinnen gearbeitet und betonte die gute Arbeitsatmosphäre. Allen wünschte sie viel Glück und Erfolg für die Zukunft.

Auch das Team der OGS verabschiedete sich von ihren Kindern. Sie hatten für jeden für die Weiterreise einen Rucksack gepackt, der Gedanken für die Gestaltung der Zukunft enthielt.



Den Abschluss des Festes, das ist in Orsbeck einfach Tradition, bildeten die Eltern. Frau Thönnissen, die Klassenpflegschaftsvorsitzende, erläuterte kurz, was man geplant hatte. Die Eltern schlüpften in die Schülerrolle ihrer Kinder und zeigten eine "typische" Musikstunde bei Frau Dahm.

Komisch nur, dass die Stimmen der Eltern plötzlich auch wie "Kinderstimmen" klangen!

Auch sie sangen zum Abschied ein Lied mit Gitarrenbegleitung und verabschiedeten sich so von "ihrer Grundschulzeit". Mit Raketenknallen und Goldflitter sagte man "Tschüss". Alle Kinder kamen noch einmal mit auf die Bühne und 3 Mädchen der Klasse sangen erneut ihr Abschiedslied, das vorher über Beamer nicht so deutlich zu verstehen war - trotz mehrfacher Versuche mit diversen Lautsprechern.

Frau Dahm und Frau Fuchsmann wurden noch einmal auf die Bühne gebeten. Die Eltern bedankten sich bei beiden ganz herzlich für die geleistete Arbeit in den Jahren. Frau Dahm erhielt das klasseneigene T-shirt, Frau Fuchsmann ein Sortiment an Sandspielzeug für die OGS.

Für alle Lehrerinnen, das OGS- und Hausaufgaben-Team hatten die Kinder noch ein kleines Präsent vorbereitet.



Dann wurde es richtig gemütlich. In einem langen Zug wanderten alle zur Pfarrwiese, wo bei einem kühlen Getränk, bei Gesang, Grillwürstchen und Salaten noch lange gefeiert wurde. Für die Schülerinnen und Schüler und einige Aufsichtspersonen wurde es noch eine lange Nacht, denn es waren Zelte aufgebaut, in denen übernachtet wurde.

Bei hervorragender Stimmung war es wirklich ein wunderbarer Abschied von der Grundschule.