Sie sind hier:

Terminübersicht

"Wertevermittlung als Fundament"

Rundgang

Ereignisse im Schuljahr

Sinnesgarten

Unser Aquarium

Kreismeisterschaften Schwimmen

DFB-Mobil

Abschied 4. Schuljahr

Crosslauf 2016

Theateraufführung Klasse 3

Altweiber

Fußballcourt

Einweihung Fußballcourt

Sicher Rad fahren

Tagesausflug 1. Klasse

Frühstück Klasse 2

Gesund macht Schule

Das neue Schuljahr

Allgemein:

Startseite

Haftungsausschluss

Letzte Änderung

Sitemap

Kontakt

Impressum

"Die schwierige Rettung"

Am 2.2.2017 war es endlich soweit: Nach langen, intensiven Vorbereitungen und vielen Proben konnte das Theaterstück "Die schwierige Rettung" dem Publikum vorgeführt werden. Am Morgen hatte die Klasse 3 schon eine erste Aufführung für die Schülerinnen und Schüler gezeigt, am Abend dann für Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde. Auch die Presse war zu diesem Anlass gekommen.
Unter Leitung der Klassenlehrerin, Frau Jasmin Dahm, hatte die Klasse sich mit der Unterrichtseinheit "Märchen" beschäftigt. Irgendwann im Rahmen dieses Unterrichts war sie da: die Idee, ein eigenes Märchen zu schreiben und dieses dann auch aufzuführen. Die Schülerinnen und Schüler, insbesondere Jonas, Keira, Lina und Joshua schrieben Teile der Handlung. Daraus entstand das Fundament des Theaterstückes.
Erzählende Episoden, vorgetragen von einzelnen Schülern wechselten mit spielerischen Auftritten ab.




Prinzessin Amelia wird beim Äpfel pflücken vom bösen Trollkönig entführt. Die tapferen Ritter suchen die Prinzessin und erfahren von einem Häschen, wo sie sie finden.

Der mächtige Trollkönig stellt 3 Bedingungen an die Ritter: einen Kristall vom Nebelberg holen, 7 Goldmünzen aus 7 verschiedenen Ländern von 7 verschiedenen Goldschmieden geprägt besorgen und die Hexe aus dem Zauberwald mitbringen.
Die Dienerin der Prinzessin und Prinz Roland mit Gefolge machen sich auf die Reise. Sie setzen alles daran, die Prinzessin zu befreien.

Mit Hilfe des Prinzen Roland können die Ritter dem Trollkönig alle gewünschten Dinge bringen. Vorher tauschen sie jedoch den Kristall aus, da dieser der Hexe die Zauberkraft rauben und auf den Troll übertragen könnte.

Der Trollkönig freut sich über die Sachen und versucht sofort, den Kristall gegen die Hexe anzuwenden. Dabei merkt er, dass dies nicht funktioniert und sogar umgekehrt seine Kräfte nun auf die Hexe übergegangen sind.

So entbrennt ein Kampf zwischen den Trollen und den Rittern und Prinz Roland kann Prinzessin Amelia befreien.
Als Lohn für seine Tapferkeit wird die Prinzessin seine Braut und es wird eine große Hochzeit gefeiert.

Schon im Dezember wurden die Texte von den Schülern verfasst. Um möglichst auch alle Kinder in das Theaterstück einzubinden, feilte Frau Dahm das Ganze aus. Im Januar begannen dann die Proben. "Jeder bringt sich mit seinem Talent und seinen Fähigkeiten ein," äußerte Frau Dahm im Anschluss an das Stück gegenüber der Rheinischen Post.

Dabei wurde Vieles selbst organisiert: Die Kinder kümmerten sich um die Kostüme, Requsiten wurden mitgebracht.

Die Schüler und Schülerinnen, die keine aktive schauspielerische Rolle übernahmen, hatten andere Aufgaben übernommen. Am Ende wurden alle mit ihren Tätigkeiten und Rollen lobend erwähnt.

Die gesamte Klasse erhielt für diese Leistung lang anhaltenden und intensiven Beifall. Darüber freute sich sicher auch Frau Dahm, die in dieses Projekt viel Arbeit gesteckt hat. "Und wenn die Kinder die Themen des Unterrichts längst vergessen haben, wird ihnen dieser Auftritt immer noch in Erinnerung sein," meinte sie.

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.